OSferion-Osteotomiekeil

OSferion ist ein osteokonduktives Knochenersatzmaterial zum Füllen von Knochenlücken, das zu 100 % aus hochreinem Beta-Trikalziumphosphat (ß-TCP) besteht. In Kombination mit starren Fixierungen ermöglicht die mikro- und makroporöse Struktur von OSferion, dass das Material während des Heilungs- prozesses resorbiert und durch Knochen ersetzt wird. Diese revolutionären Osteotomiekeile verfügen über einen unübertroffenen Kompressionsdruck von 15-20 MPa, welcher mit dem der Kortikalis vergleichbar ist. Dadurch ist eine zusätzliche Stabilisierung der Korrektur gewährleistet.Die OSferion-Keile können in Verbindung mit den distalen femoralen und hohen tibialen Opening Wedge-Osteotomieplatten und -schrauben von Arthrex verwendet werden. Das angeschrägte, keilfömige Design der Implantate entspricht der Form der offenen Keilkorrektur, die mit dem Opening Wedge-Osteotomiesystem durchgeführt wird. Nach Fixierung der Osteotomieplatte werden die OSferion-Keile in entsprechender Größe mit autogenem Blut oder Knochenmark aus dem Osteotomiespalt steril präpariert und von Hand im Osteotomiespalt platziert. Die OSferion-Keile werden auf beiden Seiten der fixierten Osteotomieplatte im Osteotomiespalt platziert. Mithilfe einer Knochenzange können sie auf die richtige Größe zugeschnitten werden.

Mehr Anzeigen

OSferion ist ein osteokonduktives Knochenersatzmaterial zum Füllen von Knochenlücken, das zu 100 % aus hochreinem Beta-Trikalziumphosphat (ß-TCP) besteht. In Kombination mit starren Fixierungen ermöglicht die mikro- und makroporöse Struktur von OSferion, dass das Material während des Heilungs- prozesses resorbiert und durch Knochen ersetzt wird. Diese revolutionären Osteotomiekeile verfügen über einen unübertroffenen Kompressionsdruck von 15-20 MPa, welcher mit dem der Kortikalis vergleichbar ist. Dadurch ist eine zusätzliche Stabilisierung der Korrektur gewährleistet.Die OSferion-Keile können in Verbindung mit den distalen femoralen und hohen tibialen Opening Wedge-Osteotomieplatten und -schrauben von Arthrex verwendet werden. Das angeschrägte, keilfömige Design der Implantate entspricht der Form der offenen Keilkorrektur, die mit dem Opening Wedge-Osteotomiesystem durchgeführt wird. Nach Fixierung der Osteotomieplatte werden die OSferion-Keile in entsprechender Größe mit autogenem Blut oder Knochenmark aus dem Osteotomiespalt steril präpariert und von Hand im Osteotomiespalt platziert. Die OSferion-Keile werden auf beiden Seiten der fixierten Osteotomieplatte im Osteotomiespalt platziert. Mithilfe einer Knochenzange können sie auf die richtige Größe zugeschnitten werden.

Mehr Anzeigen
Produktinformationen anfragen
Videos
(1)
arrow_drop_down
Videos
Dokumente
(2)
arrow_drop_down
Dokumente
2 Sprachen
(3)
arrow_drop_down
Sprachen

OP-Anleitungen (2)


Animationen für die Patientenaufklärung (4)

Osteotomía tibial alta con relleno óseo OSferion™
Osteotomía tibial alta con relleno óseo OSferion™
02:29 | Spanish | 01/01/2009 | PAN1-00024-ES A
HTO mit OSferion™ Knochenersatzmaterial
HTO mit OSferion™ Knochenersatzmaterial
02:18 | German | 01/01/2009 | PAN1-00024-DE A
HTO met OSferion™ botsubstituut
HTO met OSferion™ botsubstituut
02:18 | Dutch | 01/01/2009 | PAN1-00024-NL A

Broschüren (1)

iBalance® Système d'OTV
iBalance® Système d'OTV
French | 12/14/2011 | LB0124F B

Kataloge (1)