Translate? This website is also available in your language! Do you want to switch? Yes Not now Don't ask me again
Arthrex, Inc.
  • Veranstaltungskalender
  • 0 0

Extraartikuläre Augmentation


Das Ziel der extraartikulären Augmentation oder Rekonstruktion besteht darin, eine verbliebene Laxheit zu beseitigen und das Risiko der Ruptur eines ACL-Transplantats zu verringern. Die Tenodese des Illiotibialbands oder die Rekonstruktion des anterolateralen Bands könnten die Rotationsstabilität eines Knies, bei dem eine ACL-Rekonstruktion durchgeführt wurde, erhöhen.

Von solchen Eingriffen profitieren vor allem Patienten mit Hyperlaxität, Revisionseingriffen, Sportler, die häufig Drehbewegungen des Knies durchführen, und Personen mit IKDC-Grad III beim Pivot-Shift-Test.

In Ihrem Warenkorb befinden sich 0 Artikel.

Legen Sie durch Anklicken der entsprechenden Kontrollkästchen Artikel in Ihren Warenkorb.


Weitergehende Hilfe bei der Anfrage von Angeboten oder klinischen Probestellung