Translate? This website is also available in your language! Do you want to switch? Yes Not now Don't ask me again
Arthrex, Inc.
  • Veranstaltungskalender
  • 0 0

Die Kapselnaht am Knie Operationsanleitung


Einleitungstext für den Eingriff: Die Meniskusextrusion, die zu einer Einschränkung der Belastbarkeit des medialen Meniskus führt, wird zunehmend als klinisch relevant betrachtet.1 Eine Ursache für die Extrusion des medialen Meniskus ist die Insuffizienz der medialen Kapsel und der meniskotibialen Bänder (MTL). Die Naht der Kapsel des Kniegelenks führt zu einer effektiven Verminderung der Meniskusextrusion, wenn diese durch eine MTL-Insuffizienz verursacht wird. Dadurch wird das Potenzial für eine Verbesserung der Lastenverteilung über das gesamte mediale Kompartiment wiederhergestellt. Das Implantatsystem für die Kniekapsel wurde entwickelt, um eine reproduzierbare Naht der medialen Kapsel zu ermöglichen.

Der Grad der Meniskusextrusion kann klinisch mithilfe des dynamischen Ultraschalls diagnostiziert werden. Wen ein operativer Eingriff indiziert ist, sollte unmittelbar vor der diagnostischen Arthroskopie eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden. Dabei müssen die Meniskusextrusion bestätigt und das Vorliegen einer Insuffizienz der meniskotibialen Bänder, die Reponierbarkeit des Meniskus sowie die anteriore und die posteriore Ausdehnung der Läsion vermerkt werden.

Referenz

1. Berthiaume MJ, Raynauld JP, Martel-Pelletier J, et al. Meniscal tear and extrusion are strongly associated with progression of symptomatic knee osteoarthritis as assessed by quantitative magnetic resonance imaging. Ann Rheum Dis. 2005;64(4):556-563. doi:10.1136/ard.2004.023796.

In Ihrem Warenkorb befinden sich 0 Artikel.

Legen Sie durch Anklicken der entsprechenden Kontrollkästchen Artikel in Ihren Warenkorb.


Weitergehende Hilfe bei der Anfrage von Angeboten oder klinischen Probestellung