Translate? This website is also available in your language! Do you want to switch? Yes Not now Don't ask me again
Bei der Doppelknochenblock-Technik zur Versorgung von Meniskusrissen bzw. -defekten kommen Knochenblöcke zum Einsatz, die entweder „frei Hand“ oder mithilfe eines Hohlfräsers präpariert werden. Die Freihandtechnik wird mithilfe von Knochenzangen und einem Hochgeschwindigkeitsfräser durchgeführt. Weitere Informationen zu dieser Technik und/oder zu Arthrex-Produkten, die im Rahmen dieser Technik angewendet werden, können Sie über die unten stehenden Registerkarten „Informationsmaterialien“ und „Produkte“ abrufen.

Die Doppelknochenblock-Technik zur Rekonstruktion mit einem allogenen Meniskustransplantat ist eine Methode zur medialen Implantation eines allogenen Meniskustransplantats mit stabiler Fixierung an den Ansätzen der Meniskushörner. Es konnte gezeigt werden, dass die knöcherne Fixierung und Einheilung an der Ansatzstelle den Erhalt der funktionellen Belastungsfähigkeit des allogenen Meniskustransplantats ermöglicht.

In Ihrem Warenkorb befinden sich 0 Artikel.

Legen Sie durch Anklicken der entsprechenden Kontrollkästchen Artikel in Ihren Warenkorb.


  • Kundenbetreuung
    • 1370 Creekside Boulevard
    • Naples, FL 34108
    • USA
    • Telefon: +1-800-934-4404
    • Fax: +1-800-643-9310
  • Angaben zum Einsatz von Latex

    Die Produkte und Verpackungen von Arthrex, Inc. enthalten kein Latex. Auch die Primärverpackung ist vollständig frei von Latex in jeglicher Form. Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen Ihnen unsere Kundendienstmitarbeiter gerne zur Verfügung.


Klinische Probestellung

Preisan­gebot