Translate? This website is also available in your language! Do you want to switch? Yes Not now Don't ask me again
Arthrex, Inc.
  • Veranstaltungskalender
  • 0 0

Abgeschlossenes Projekt – Brunnen für Guinea


Geografie und Klima

Guinea ist ein westafrikanischer Staat an der Atlantikküste, der sich in vier Klimazonen untergliedert: Niederguinea entlang der Atlantikküste ist sehr fruchtbar, im Bergland Mittelguineas ist ein gemäßigtes Klima vorherrschend,  Oberguinea ist geprägt von einer trockenen Savanne und im äußersten Südosten (Waldguinea) ist tropischer Regenwald zu finden.

 
Problematik

Für die Menschen in Waldguinea zählt die ausreichende Versorgung mit Trinkwasser zu einer der größten Herausforderungen. Wasserstellen sind in der Regel weit entfernt, weshalb Frauen und junge Mädchen weite Strecken zurücklegen müssen. Das Wasser in den Brunnen ist meist stark verunreinigt, so dass hierdurch Krankheiten wie Cholera und Wurmerkrankungen übertragen werden.


Maßnahmen

Plan International verfolgt das Ziel, eine ganzjährige Trinkwasserversorgung in der Waldregion Guineas sicherzustellen. Zwischen Juli 2003 und Oktober 2007 wurde ein Projekt zur Verbesserung der Wasserversorgung durchgeführt, das Arthrex mit 29.000,00 Euro unterstützte.

Folgende Wasserversorgungsstellen konnten im Rahmen dieses Projekts gebaut werden:

• 40 Ziehbrunnen mit Winde
• 8 Brunnen mit Handpumpe
• 24 Tiefbohrbrunnen
• 7 überbaute Quellen
• 11 Wasserversorgungssysteme verbunden mit einer oder mehreren Wasserversorgungsstellen

 
Ergebnis des Projekts

Die neuen Wasserversorgungsstellen erleichtern den Menschen den Zugang zu sauberem Wasser. Dies hat einen positiven Einfluss auf den Gesundheitszustand der Kinder und ihrer Familien. Jeder Brunnen wurde so konstruiert, dass auch Frauen und Kinder ohne Probleme Wasser holen können. Zudem wurde die Bevölkerung über den Zusammenhang von sauberem Trinkwasser, Hygiene und Gesundheit aufgeklärt, um die Ausbreitung von Krankheiten und Seuchen erkennen und vermeiden zu können. Durch die Einbeziehung der Gemeindemitglieder in den Brunnenbau haben diese gelernt, selbst Verantwortung für die Instandhaltung der Wasserversorgungsstellen zu übernehmen. Dadurch ist der Erfolg dieses Projektes nachhaltig garantiert.

Guinea