Translate? This website is also available in your language! Do you want to switch? Yes Not now Don't ask me again

Am vorderen und hinteren Horn des Spendermeniskus wird unter Verwendung eines Hohlfräsers jeweils ein Knochenblock mit FiberWire befestigt. Dabei wird die Naht durch die Knochenblöcke gezogen. Die Spitze des Mehrzweck-Markierungshakens, der im RetroConstruction-Bohrlehrenset von Arthrex enthalten ist, wird am Ansatz des Hinterhorns platziert. Ein FlipCutter wird in das Kniegelenk eingeführt und ein 10 mm tiefer Bohrkanal angelegt, der der Größe der Knochenblöcke am Spendermeniskus entspricht. Zur Insertion des Meniskusknochenblocks wird ein FiberStick durch den Bohrkanal eingebracht. Dieser Vorgang wird für das Vorderhorn wiederholt. Nachdem der Spendermeniskus in das Knie implantiert wurde, werden die Knochenblöcke durch Überknoten eines Nahtbuttons oder mit einer Interferenzschraube fixiert. Für die periphere Meniskusfixierung kommt eine Kombination aus All-inside-, Inside-out- und Outside-in-Systemen zum Einsatz.

In Ihrem Warenkorb befinden sich 0 Artikel.

Legen Sie durch Anklicken der entsprechenden Kontrollkästchen Artikel in Ihren Warenkorb.


  • Kundenbetreuung
    • 1370 Creekside Boulevard
    • Naples, FL 34108
    • USA
    • Telefon: +1-800-934-4404
    • Fax: +1-800-643-9310
  • Angaben zum Einsatz von Latex

    Die Produkte und Verpackungen von Arthrex, Inc. enthalten kein Latex. Auch die Primärverpackung ist vollständig frei von Latex in jeglicher Form. Für weitere Informationen zu diesem Thema stehen Ihnen unsere Kundendienstmitarbeiter gerne zur Verfügung.


Klinische Probestellung

Preisan­gebot